Freitag, 15. Januar 2016

VDÄÄ unterm Hakenkreuz?

Der Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte VDÄÄ hat auf einer aktuellen Vereinspublikation ganz vorne als Cover unter dem Titel "Gesundheit braucht Politik" die Kopie einer Abbildung der Medien des Nazi-Regimes gezeigt, das gegen Schwache hetzt, so als mache der Verein sich die faschistische Auffassung zu eigen. Da hätten die genauso ganz groß ein Hakenkreuz aufs Cover nehmen können. In einer Zeit heftiger Auseinandersetzungen was die Verteilung von fremden Menschen und ihren Kosten angeht, solch ein Titelbild unkommentiert zu drucken scheint mir ein offenes Bekenntnis zum NaziFaschismus. Seid ihr irre oder komplett fremd gesteuert?

Wenn schon solche Symboliken benutzt werden, dann doch bitte gleich auf den ersten Blick in den richtigen Kontext gerückt, wie hier unten gegen Starke, nämlich Ärzte und Richter: