Mittwoch, 11. April 2018

Früher hiess es „Diktator“, heute sagt man „Autokrat“. "dictator“ turned „autocrat“

Einen Diktator nannte man jemanden, der einem Land, einer Bevölkerung seinen Willen aufzwingt. Kennt man noch aus der Schulzeit: Zum Diktat oder Diktieren braucht es mindestens zwei: einer diktiert, ein anderer setzt das Diktat um – Lehrer und Schüler, Diktator und Bevölkerung.

Hingegen die Bezeichnung Autokrat besagt streng genommen eigentlich nur, das jemand selbst regiert. Wen oder was er regiert, ist nicht gesagt. Er könnte auch sich selbst regieren, in dem Sinne sein eigener Herr zu sein. Ein Autokrat ist demnach jemand, die niemandem anderen, sondern nur sich selbst gehorcht, eben sein eigener Herr ist, oder versucht es zu sein. Das wird dann mit dem Begriff "selbstherrlich" diffamiert. 

Also früher war es nur böse, sich zum Herren über andere aufzuschwingen (Diktator), hingegen heute soll offenbar schon als böse gelten, wer sein eigener Herr (Autokrat) sein möchte, als Teil von Autonomie und Autarkie.
Darum bezeichnen die Herrschenden in Gestalt der Medien heutige Diktatoren als Autokraten – womit sie Diktatoren verharmlosen und Menschen die ihr eigener Herr sein wollen, diffamieren. Sprache ist eben immer auch ein Werkzeug zur Machtausübung und Gestaltung der Gesellschaft und ihres Denkens.


A dictator was someone who enforced his own will upon a country and its population. We know it from schooltime, a dictation needs two parties: the teacher dictates, and the students executes its dictation. A dictator needs a population, to dictate.
Literally taken does „autocrat“ only say, someone is ruling by his own will, in the sense of beeing no ones slave or servant – and vice versa beeing no other ones slaveholder or dictator. In non-biased understanding I believe the label autocrat means self-determination.

As formerly it was evil to enforce the own will upon others, now its evil if someone tries to live self-determined. Labeling a dictator as autocrat is downplaying his anti-democatic and dangerous role on one hand, and on the other one its biassing the label „autocrat“ and defames man who tries to live self-determined. That seems to be the trend.